Krankenschwester – Teil 2

Hat ein wenig gedauert, die Sache mit dem Update. Der Blowjob war total geil und schließlich wurde oral in der 69er-Stellung weitergemacht. Während der Patient ihre Fotze leckte, lutschte sie seinen dicken Schwanz. Sie musste diesen Pimmel in ihrer Fotze spüren. Erst ließ sie sich von der Seite ficken, dann ritt sie den prächtigen Fickbolzen…

< Krankenschwester hilft – Teil II >

Simona mag es anal…

Simona ist eine typische junge Frau von heute: Eine echte Dreilochstute die für ein paar Euro die Beine breit macht und sich ohne Hemmungen vor der Kamera ficken lässt! Diesmal hat Simona sich gleich zwei potente Stecher geladen umd sicherzustellen, daß immer mindestens zwei ihrer Ficklöcher beim Sex gleichzeitig mit Schwanz bestückt sind. So konnte sie leckeren Schwanz im Mund kosten während der andere Pimmel in ihrem engen Arschloch steckte…

< Simona wird anal gefickt! >

Krankenschwester – Teil 1

Die rothaarige Krankenschwester litt unter akuten Spermamangel und der Notfall- Patient im Krankenwagen unter seiner Dauererektion. Da konnten sich also Krankenschwester und der Mann mit dem dicken Penis gegenseitig helfen. Richtig gut versorgte sie den dicken Penis in ihrer Mundfotze. Erste Hilfe, die allen Freude bereitet…

< Krankenschwester hilft – Teil I >

Monika braucht zwei Schwänze

Wäre Monika später geboren worden, also z.B. im Jahre 1990 statt im Jahre 1975, dann wäre sie mit ihren geilen Amateurfotos richtig reich geworden: Als Twen – zwischen ihrem 20. und 30. Lebensjahr – hatte das geile Fickstück nämlich ihre sexuell aktivste Phase und das sympathische Fickschnitzel hat in Sachen Sex und Erotik so einiges ausprobiert. Digitalkamera waren zu dieser Zeit jedoch noch nicht verbreitet und Amateurportale gab es auch noch keine, so blieb der geilen Monika keine große Wahl als ´nen diskreten Fotografen zu ihren Ficks einzuladen der diese Fotos dann entwickelte ohne es in ihrem damaligen Heimatort groß rumzuposaunen.Heute ist das natürlich alles einfacher und man(n) kann sicher sein: Monika wird sich mit Sicherheit heute auch noch als (mutmaßlich) geile MILF auf irgendeiner Amateurseite rumtreiben. Jetzt aber erstmals zu Monis “Altlasten”: Moni hatte sich damals über ein Kontaktmagazin (“Happy Weekend” – gibt´s heute auch noch!) zwei bereitwillige Samenspender zu einem gepflegten Nachmittagsfick geladen. Klar: So eine geile Frau wie Moni braucht gleich zwei Schwänze um ihre Lust zu befriedigen. Noch bevor Moni ganz ausgezogen war, schaute bereits einer der Männer nach ihrer nassen Fotze. Nachdem einer der Männer Monis Vulva geleckte hatte, revanchierte sich die geile junge Frau mit einem Blowjob. Und dann wurde ausgiebig gevögelt. Ehrensache für Moni: Nach dem Fick wurden die Schwänze der beiden Männer von ihr schön saubergelutscht…

< Moni wurde gleich von zwei Männern gefickt! >

Der perverse Ficker aus Berlin

Bei Peter Enis ist sein Name Programm: Er nutzt sein Fleischgewehr ohne Hemmungen und fickt Frauen, die ihm vor die Spermaflinte kommen, in Grund und Boden. So auch die junge Edith. Der Nachbar sollte nur ein paar Fotos von mir machen, brachte aber seinen eigenen Kameramann mit: Der Perversling fickte die naive Göre, die auf eine Karriere als Erotikstar hoffte, in Grund und Boden. Das Thema “Pornofilme drehen” hat sich für die junge Frau mit diesem Extremfick für alle Zeiten erledigt…

< Herr Enis ist ein übler Ficker! >

Vivan mag es in den Arsch…

Vivian ist eine notgeile blonde Amateurin: Sie liebt den Sex. Über eine Amateurplattform hat sich Vivian diesmal gleich zwei Deckhengste eingeladen die eine Vorliebe mit ihr teilen: Die beiden stehen total auf Analsex und Oralverkehr. Sehr praktisch: Während die Kerle beim Arschfick nur die aktive Rolle übernehmen wollen ist Vivian eindeutig lieber in der passiven Rolle: Sie liebt es halt ´nen Schwanz in ihrem Arsch zu spüren. Natürlich verwöhnt die geile Frau die Riemen auch ein wenig in ihrer Mundfotze…

< Vivian wird anal gefickt! >

Johanna braucht´s anal…

Vermutlich väterlicherseits wurden Johanna ihre Arschfickgene vererbt: Oma war Griechin, Opa kam aus Deutschland. Mütterlicherseits kommen die Großeltern aus Spanien: Was ihre Vorliebe für Tittenficks erklärt. Mit dem Fickpartner, den die Amateurdreilochstute über eine Amateurdatingseite zum Freifick geladen hatte, konnte die junge Frau vor der Kamera ihre Vorlieben perfekt ausleben. Nachdem sie mit ihrer Mundfotze den Pimmel des Drehpartners in den richtigen Betriebszustand versetzt hatte, rieb sie den harten Schwanz zwischen ihren eindrucksvollen Titten. Dann wurde die geile Fickschnitte richtig gut gefickt: Und zwar in ihr enges und geübtes Arschloch. Immer wieder schob der nette spanische Fickpartner seinen Pimmel in ihren Enddarm und dehnte dabei ihre Rosette. Geil für die junge Frau: Am Ende wurden ihre Titten und ihr Gesicht richtig gut besamt…

< Arschfick mit Johanna >